Kurse 2017

Unsere Kurse im Rahmen des blühenden Landkreises

 

Wildkräuter in der Küche

Voller Inhaltsstoffe, Mineralien und Heilwirkung schenken Wildkräuter pure Energie. Im Kurs werden sie bestimmt, gesammelt und zu Smoothies, Salaten und Energy-Bällchen verarbeitet.

Termine: So 05. März, Sa 22. April und Sa 30. Sept., jeweils 14 – 17 Uhr

Teilnehmerzahl pro Kurs: max. 12

Kursgebühr: 12 Euro (inkl. Materialkosten)

Leitung: Selina Liebel (Wildkräutercoach)

 

Wir basteln ein Haus für Wildbienen

Wildbienen und andere Insekten brauchen Nistplätze, um ihre Eier abzulegen – und wir brauchen die Insekten, damit sie unsere Pflanzen bestäuben. Deshalb wollen wir ihnen ein Haus bauen, wo sie ihre „Kinder“ großziehen können.

Familienkurs

Termine: 02.04 und 07.05, 14 – 17 Uhr

Teilnahmegebühr: 15 Euro für Material

 

Mit der Sense mähen, was sonst!

Bei diesem Workshop lernen wir die Bestandteile einer Sense kennen und ihre Handhabung. Und wir mähen bis es klappt!

Termine: 20.05, 24.06, 08.07., jeweils 8 – 12 Uhr

Teilnehmerzahl pro Kurs: 10 – 12

Kursgebühr:  25 Euro (inkl. Vesper)

Leitung: Wolf Rühle, Dipl.-Ing. (FH) Landespflege, Landschaftsgärtner

 

Wer beim Dengeln schläft, wacht beim Mähen auf

Diese alte Mäherweisheit bringt auf den Punkt, wie wichtig das Dengeln der Sense für das Mähen ist.

Termine: 20.05 und 24.06, jeweils 13 – 16 Uhr

Teilnehmerzahl pro Kurs: max. 8

Kursgebühr:  25 Euro (Dengeln und Sensen: 45 Euro)

Kursleitung: Gottfried Zettl (Sensenverein BaWü)

 

Kräuter treffen auf Käse

Sie stellen einen leckeren Kräuterfrischkäse her, den Sie mitnehmen können. Während das Lab arbeitet, lernen Sie auf einer Führung vieles über Wildkräuter. Anschließend gibt es noch Ziegenkäse zum Kosten bei einem Glas BioWein.

Termine: 09. April und 08. Okt. , 14 – 17 Uhr

Teilnehmerzahl pro Kurs: 10 – 12

Kursgebühr: 35 Euro (inkl. Materialkosten)

Leitung: Andrea Holzer (Ziegenhof, Hochdorf)

Selina Liebel (Wildkräutercoach)

 

Klatschmohn – Blume des Jahres 2017

Knallrot, hauchdünn und anspruchslos – der Klatschmohn steht für den Sommer schlechthin. Wie lange noch? Wir wollen seine Blüten für die heimische Vase filzen und nebenbei noch etwas über seinen Lebensraum und seine blumigen Freunde erfahren sowie über die seltene Mohn-Mauerbiene. Außerdem zeigt ein Kurzfilm die Symbiose zwischen Biene und Mohn.

Familienkurs

Termine: 09. Juli, 14 – 17 Uhr

Materialkosten: 7 Euro

 

Anmeldung

oder telefonisch unter: 07153/6086965

Kommentare sind geschlossen