Verbundene Landschaft schafft lebendige Vielfalt

Die BUND-Wanderausstellung „Verbundene Landschaft – Lebendige Vielfalt“ macht im Rahmen des Blühenden Landkreis Esslingen seit dem 24. September Station im Umweltzentrum Neckar-Fils in Plochingen. Sie ist noch bis 15. Oktober zu sehen.

Laubfrosch, Gefleckte Heidelibelle oder Violetter Feuerfalter drohen aus unseren Landschaften zu verschwinden. Auch in Baden-Württemberg geht die Artenvielfalt weiter zurück. Die Ursachen: Intensive Bebauung und Zerschneidung der Lebensräume durch Straßen. Die BUND zeigt, wie es um Tiere, Pflanzen und deren Lebensräume in Baden-Württemberg steht und welche Rolle der Biotopverbund spielt. Voneinander getrennte Biotopinseln sind für die Tiere oftmals ein Problem. Denn sie erreichen keine neuen, geeigneten Lebensräume, um zu jagen oder Fortpflanzungspartner zu finden.

Elf bilderreiche Informationstafeln, Mitmach-Stationen mit Bilderrätsel und Twister-Spiel sind Teil der Ausstellung, die veranschaulicht, warum verbundene Lebensräume für die Artenvielfalt wichtig sind und was Kommunen hierfür tun können.

Am vergangenen Sonntag konnten Kinder und Erwachsene zudem den Lebensraum Wasser entdecken. Die Fänge aus dem Bruckenbach wurden von den kleinen und großen Forschern unter der Stereolupe beobachtet. Die Betrachter staunten nicht schlecht, was die Großaufnahme von Schnecken, Bachflohkrebsen und Libellenlarven ihnen noch offenbarte.

Geöffnet ist die Ausstellung jeden Sonntag und Mittwoch jeweils von 14 bis 18 Uhr sowie für Gruppen auf Anfrage.

Buchung von Führungen durch die Ausstellung für Schulklassen und andere Gruppen telefonisch unter 07153-608 69 65 oder per Mail unter verwaltung@umweltzentrum-neckar-fils.de.

Kommentare sind geschlossen